Gastronomie unterstützt die Gemeinde - Teststraßen nun auch Montags und Mittwochs

Da es derzeit für gewisse Berufsgruppen verpflichtend ist sich wöchentlich einer COVID 19 Testung zu unterziehen, und diese Testung auch notwendig ist, um gewisse Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, sind bei den bestehenden Testmöglichkeiten sehr lange Wartezeiten.

Um den Ansturm auf die Teststraßen im Bezirk zu entlasten, hatte die Tochter des Bürgermeisters Ludwig Deltl, Frau Mag. (FH) Daniela Deltl, die Idee geboren, die Beschäftigten in der Gastronomie, die jetzt im Lockdown zur Untätigkeit verurteilt sind, zu bitten mitzuhelfen und zwei Mal in der Woche selbst je zwei Teststraßen zu unterstützen. Diese Idee besprach Sie mit Frau Mag. (FH) Erika Geier, die diese Vorhaben sofort unterstützte. Auch die Firmeninhaber der Pizzeria Domani und des Zündwerks wurden kontaktiert und sagten ihre Unterstützung zu.

Mittlerweile sind in den Teststraßen in den Nachbargemeinden oft lange Wartezeiten im Freien bei jedem Wind und Wetter keine Seltenheit – „ein unmutbarer Zustand für die BürgerInnen Strasshofs“ - wie Bürgermeister Deltl findet.

Die Mitarbeiter der Firmen Bäckerei Geier, Pizzeria Domani und Zündwerk aus dem Gastronomiebereich, sowie Freiwillige aus der Gemeinde Strasshof haben sich daraufhin bereit erklärt bei den Testungen mitzuhelfen und somit werden diese freiwilligen Helfer zweimal die Woche, und zwar immer am Montag und Mittwoch in der Zeit von 16:00 bis 20:00 Uhr, beginnend mit 17.02.2021, bei den zwei Coronavirus-Teststraßen im Gemeindehaus in der Schönkirchner Straße 3 im Einsatz sein. Das medizinische Personal wird vom Roten Kreuz bereitgestellt. Die Gemeinde Strasshof unterstützt ebenfalls diese Testmöglichkeit und kümmert sich um die Organisation und die EDV Ausstattung.